AWO OWL

Vorweihnachtliche Bescherung in der Kita Theesen

Der „Weihnachtsmann“ ist manchmal eine Frau. Zumindest in der AWO-Kita Theesen. Schwer bepackt mit zwei großen Säcken und vielen Geschenkpaketen ist Pina Bültmann (Foto li.) vom Förderverein der Kita jetzt zur Adventsfeier gekommen.

Im kleinen Kreis mit den Kindern und den Erzieherinnen fand sie am Mittwoch Corona-bedingt draußen vor der Kita, mit Maske und Abstand für die Erwachsenen, an einem schön dekorierten Tannenbaum statt.

15 Kinder waren zur Notbetreuung gekommen und nahmen teil. 53 Kinder von 1 bis 6 Jahren in drei Gruppen werden von Leiterin Anja Janine Kastrup (Foto re.) und ihrem Team normalerweise in der Kita betreut. Die anwesenden Kinder konnten es kaum erwarten, die Geschenke auszupacken. Geschenke, die für alle Kinder der Gruppen gedacht sind. Gemeinsam hatten sie sich im Vorfeld überlegt, was sie sich vom „Weihnachtsmann“ wünschen. Die „Mäuse“, „Hummeln“ und „Eulen“ haben Kataloge gewälzt, gezeichnet und aufgeschrieben. Der Wunschzettel war lang.

Zunächst wurden aber gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. „In der Weihnachtsbäckerei“ und „O Tannenbaum“ kennen auch die Kinder aus Theesen. Danach war es endlich soweit. Groß war die Freude über die Rolltiere, die Gesellschaftsspiele, den Stapelturm, das Tischfußballspiel, den Kopfhörer zum Geschichtenhören, das Shuffleboard und vieles mehr.

Jedes Jahr organisiert der Kita-Förderverein diese vorweihnachtliche Bescherung. Rund 50 Eltern haben sich in ihm zusammengeschlossen. Die Vorsitzende ist Astrid Fiedler. Krankheitsbedingt konnte sie nicht vor Ort sein. 500 € konnten diesmal für die Geschenke aufgebracht werden. Die Kinder waren begeistert. In den Gruppenräumen wurde das neue Spielzeug sofort ausprobiert. Weihnachtsmann hin, Weihnachtsfrau her.