AWO OWL

Tauschen statt wegwerfen

Thorsten Klute (AWO OWL), Gabi Stillger (AWO-Freiwilligenakademie) und Thomas Seim (Förderverein/NW) laden zum 5. Bunten Tisch ein. (Foto: Neue Westfälische/Jörg Dieckmann)

5. Bunter Tisch: Auf dem Kesselbrink in Bielefeld gibt es eine Tauschbörse für Kindersachen, Live-Musik und kleine Überraschungen

Neues wagen und Zusammenhalt stärken. Das ist die Idee des Bunten Tisches, der einmal im Jahr auf dem Kesselbrink in Bielefeld stattfindet. Was vor fünf Jahren mit einem Picknick für Flüchtlinge begonnen hat, ist inzwischen zu einem Fest mit Live-Musik geworden, das sich für Solidarität einsetzt und Menschen unterstützt, die Hilfe brauchen.

In diesem Jahr laden die Freiwilligenakademie der AWO und die NW ein zu einer bunten Tauschaktion von Spielsachen, Kinderkleidung oder Büchern. Dazu gibt es Pop, Funk und Soul, Spiele und kleine Überraschungen. Das Ganze findet am Sonntag, 7. Oktober, von 15 bis 17 Uhr auf dem Kesselbrink statt.

Das Konzept ist einfach. Wer etwas tauschen möchte, meldet sich kurz per Mail unter freiwillige@awo-owl.de an. Am 7. Oktober bringt jeder seine nicht mehr gebrauchten Bücher, Spielzeug oder Kleidungsstücke mit. Die Dinge werden einfach auf die von den Veranstaltern aufgestellten Tische gelegt und angeboten. Wer will, kann andere Dinge wieder mitnehmen oder seine einfach verschenken. Voraussetzung ist, dass die Sachen funktionieren und unbeschädigt sind.

„Natürlich sind auch alle willkommen, die nur geben oder nichts entbehren können, aber Kindersachen benötigen.“, sagt Gabriele Stillger, Geschäftsführerin der AWO-Freiwilligenakademie. Thomas Seim, Vorsitzender des Fördervereins: „Wenn Sachen solange genutzt werden, bis sie wirklich kaputt sind, dann muss weniger produziert werden. Das vermeidet Müll und hinterlässt ein gutes Gefühl.“

So wird der eigene Geldbeutel und die Umwelt geschont. Die Aktion soll Familien unterstützen, die sparen und gleichzeitig Müll vermeiden wollen. Thorsten Klute, Vorstand AWO-Bezirksverband OWL, sieht noch einen weiteren positiven Effekt. „Die Veranstaltung trägt dazu bei, dass der Zusammenhalt in der Gesellschaft gestärkt wird und zugleich jeder sich selbst stärkt, der mitmacht.“

Wie in den vergangenen beiden Jahren werden die Basement Boyz, Musiker und Mitarbeiter des Stadttheaters auf der Open-Air-Bühne beliebte Funk- und Popsongs spielen. Jeder ist zum Konzert eingeladen – unabhängig von der Tauschaktion.