AWO OWL

Personalwechsel beim ElternService/awo lifebalance

KLaus Dannhaus und Dr. Petra Rixgens verabschiedeten Petra Neuhaus-Twele (2.v.re.) in den Ruhestand und begrüßten als Nachfolgerein Elisabeth Lisi (2.v.li.).

Petra Neuhaus-Twele geht in den verdienten Ruhestand, Elisabeth Lisi übernimmt die Leitung des Arbeitsbereiches. Aber nicht nur personell gibt es Veränderungen.

Im Rahmen einer Feier mit Kolleginnen und Kollegen im Elfriede-Eilers-Zentrum wurde Petra Neuhaus-Twele jetzt vom Vorstandsvorsitzenden Klaus Dannhaus in den Ruhestand verabschiedet. 2008 kam sie zum damaligen ElternService AWO OWL. Vorher war die ausgebildete Erzieherin und Sozialpädagogin als Organisatorin von Festivals und freie Künstlerin unterwegs sowie an der Deutschen Oper Berlin und am Bielefelder Theater engagiert. Anfang 2011 übernahm Petra Neuhaus-Twele die Leitung des ElternService.

In ihrer ruhigen, sachlichen, aber konsequente Art hat sie mit einem stetig wachsenden Team den ElternService, der vor kurzem zur „awo lifebalance owl“ wurde, ausgebaut. Heute werden Tagespflegepersonen qualifiziert und vermittelt. Im Kreis Herford wird die Pflegekindervermittlung koordiniert. Für namhafte Firmen in Bielefeld und Herford werden Notfallzimmer und in Kooperation mit dem Jugendwerk Ferienspiele organisiert. Auch die Beschäftigten der AWO OWL profitierten. Die Großtagespflege „Apfelhäuschen“, die Ferienspiele, das Notfallzimmer „AWO-lino“ im Elfriede-Eilers-Zentrum und die vergünstigte Teilnahme an den Ferienfreizeiten werden von den Kolleginnen und Kollegen geschätzt. Darüber hinaus war und ist die awo lifebalance owl Partner und Backup der awo lifebalance GmbH, die deutschlandweit Kinderbetreuung und Familienhilfen für die Beschäftigten von Unternehmen vermittelt. Im Ruhestand hat Petra Neuhaus-Twele jetzt Zeit, ihren Garten zu pflegen und ihren Hobbies, Wandern und Reisen, nachzugehen. Für die Reise nach Vietnam wurde sie bei der Abschiedsfeier bereits gut ausgestattet.

Die Leitung des Arbeitsbereiches übernimmt ihre langjährige Kollegin Elisabeth Lisi. Mit allen Aufgaben ist sie vertraut. Der Arbeitsbereich selbst wird in die Abteilung Gesundheit und Soziales integriert. Insbesondere bezogen auf Serviceangebote für Unternehmen gibt es hier Anknüpfungspunkte.