AWO OWL

Nachbarschaftlich Wohnen im Südholzviertel

Die Belegung kann beginnen: (v.l.n.r.) Evi Menne (WIR-Genossenschaft), Christiane Wimmer (SeniorenWohnGemeinschaft), Heinrich W. Hinsenhofen (Architekt/Bauleiter), Jens Schickel (AWO Lippe), Karin Heuer (Tagespflege) und Dagmar Reese (Stadtteiltreff) freuen sich auf die Fertigstellung des Wohn- und Betreuungsprojektes im Südholzviertel in Detmold.

Einen besonderen Mix an Wohn- und Betreuungsmöglichkeiten bieten AWO und WIR-Genossenschaft sehr bald an der Ecke Stettiner / Dresdner Straße in Detmold. Das nachbarschaftliche Wohnen soll gestärkt werden. Im Mai ziehen die ersten Bewohner in die umgebaute frühere Mantelfabrik ein.

Für Jung und Alt werden Angebote gemacht. Die SeniorenWohngemeinschaft bietet 12 Frauen und Männern ein sicheres Leben im Alter. Trägerin ist die AWO-Pflege- und Betreuungsdienst Lippe gGmbH. Alle Mieter verfügen über ein großzügiges Privatzimmer mit eigenem Bad und eigener Dusche. Alles ist barrierefrei und rollstuhlgerecht gebaut worde. Eigene Möbel können mitgebracht werden. Das Team der AWO garantiert eine 24/7-Betreuung.

Seniorenwohnen und Tagespflege

An ältere Menschen aus dem Stadtteil, die sich Abwechlung und Gemeinschaft wünschen, richtet sich das Angebot der Tagespflege. Trägerin ist die AWO OWL. 14 Gästen ermöglicht sie montags bis freitags tagsüber eine sichere Versorgung und Pflege. Die Angehörigen werden entlastet. Die eigene Wohnung bleibt der Lebensmittelpunkt. Ein Fahrdienst ist vorhanden.

Stadtteiltreff und Genossenschaftswohnen

Ausgangspunkt und Kern des Projektes ist die Idee der WIR-Genossenschaft, ihren Mitgliedern selbsbestimmtes Wohnen in Gemeinschaft zu bieten. Eine Genossenschaftswohnung ist noch frei. Noch „Zukunftsmusik“ ist der geplante Stadtteiltreff in der Wohnanlage. Ein „Haus für Alle“ soll nach den Vorstellungen der Initiative entstehen. Kreative, kommunikative und andere Angebote für die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils sollen eigenverantwortlich abgeboten werden. Die später fertig gestellten Außenanlagen sollen von allen genutzt werden.

Belegung beginnt ab sofort

Im Mai 2020 werden die ersten Bewohnerinnen und Bewohner einziehen. Ab sofort ist die Belegung der Wohn- und Betreuungseinrichtungen möglich. Bei Interesse nachfragen: SeniorenWohnGemeinschaft (Christiane Wimmer, Mobil 0171 864 76 86), Tagespflege (Karin Heuer, Tel. 0521 9216-265), WIR-Genossenschaft (Margarete Bruschke, Tel. 05231 21654), Stadtteil-Initiative „WIR im Südholzviertel“ (Dagmar Reese, Tel. 05231 26749).