AWO OWL

"Macht zusammen Bielefeld" schafft digitale Austauschmöglichkeiten

Das Bielefelder Projekt bietet montags einen Corona-Beratungs-Chat und mittwochs einen Austausch-Chat an - jeweils von 18 bis 19 Uhr.

Mehrsprachiger Corona-Beratungschat montags von 18 bis 19 Uhr

Zugewanderte und Geflüchtete ohne ausreichende Deutschkenntnisse haben es zu Corona-Zeiten besonders schwer. Gerade Eltern mit Kita- und Schulkindern erhalten viele Informationen zu neuen Corona-Regelungen, die sie nicht verstehen. Aber auch junge Zugewanderte und Geflüchtete sehen sich oft mit Hinweisen und Informationen über Corona überfordert.

Ab dem 08.02.2021 bietet die AWO Freiwilligenakademie OWL mit ihrem von der Stadt Bielefeld geförderten Projekt „Macht zusammen Bielefeld“ einen mehrsprachigen Corona-Beratungs-Chat an. Immer montags von 18 bis 19 Uhr erhalten Menschen mit geringen Deutschkenntnissen Beratung von geschulten, mehrsprachigen Freiwilligen des Projektes.

In den digitalen Gesprächstreffen können offene Fragen rund um den Alltag mit Corona besprochen werden. Zudem können weitere Anlaufstellen und Hilfenummern empfohlen werden.

Austausch-Chat mittwochs von 18 bis 19 Uhr

Viele Zugewanderte und Geflüchtete engagieren sich bereits seit 2017 in dem Bielefelder Projekt „Macht zusammen Bielefeld“ der AWO Freiwilligenakademie OWL in verschiedenen sozialen Bereichen. Hier genießen sie den Umgang mit verschiedensten Menschen und lernen so die deutsche Sprache, Kultur und Gepflogenheiten „hautnah“ kennen.

Die AWO Freiwilligenakademie OWL bietet ab sofort Zugewanderten und Geflüchteten eine neue Form des Austausches:

Die Praxiskoordinatorinnen von „Macht zusammen Bielefeld“ bieten jeden Mittwoch einen Chatroom für alle Freiwilligen des Projektes, aber auch für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte und Mitarbeiter*innen sozialer Einrichtungen an.

Die Gesprächsthemen werden interessant und vielfältig sein: Freiwillig Engagierte berichten über ihre Einrichtung und das Berufsfeld, Erfahrungsaustausche zu Möglichkeiten des Bürgerschaftlichen Engagements im Rahmen von „Macht zusammen Bielefeld“, Fragen und Anliegen zur Corona-Pandemie, Möglichkeiten für Geflüchtete und Zugewanderte in Schule und Beruf, Austausch internationaler Kochrezepte usw. Bei Bedarf können spezielle Themen-Chats angeboten werden.

Interessierte melden sich gerne unter:

AWO Freiwilligenakademie OWL, Sabine Loose, sabine.loose@awo-owl.de, 0521 9216-297