AWO OWL

Lernen mit allen Sinnen

Rundum gelungen: Im Rahmen einer Projektarbeit zum Thema „Gastronomie“ haben sich die Teilnehmenden eines AWO-Berufssprachkurses mit dem Zielniveau B2 mit dem Thema nicht nur sprachlich, sondern auch praktisch auseinandergesetzt. Mit viel Motivation und einer Menge Spaß gingen die Teilnehmenden frisch ans Werk: In Teamarbeit wurde der gesamte Prozess geplant, durchgeführt und präsentiert – eine kommunikative Herausforderung, die geschmeckt haben dürfte.

In den Berufssprachkursen, die vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge finanziert werden, lernen Zugewanderte Deutsch für den Alltag und den Beruf. Seit 2000 führt die AWO OWL bereits Deutschkurse für Migrant*innen durch. Seit 2016 ist die AWO OWL außerdem zugelassener Träger für Berufssprachkurse nach Zuwanderungsgesetz. In mehr als 75 dieser Kurse werden Arbeit suchende Menschen sprachlich auf den Arbeitsalltag in Deutschland vorbereitet. Ein professionelles Team aus 20 Kolleg*innen arbeitet mit viel Engagement daran, die Menschen zum selbstständigen Agieren in Alltag und Beruf zu befähigen.