AWO OWL

KiwiBI-Treff über den Bildschirm

KiwiBI - Kinder willkommen in Bielefeld, ist seit vielen Jahren bei den Eltern in Bielefeld bekannt. Nach der Geburt ihres Kindes können sie einen KiwiBI-Willkommensbesuch anfragen oder zu den regelmäßigen KiwiBI-Treffs gehen, die es überall im Stadtgebiet gibt.

Seit der anhaltenden Corona-Pandemie müssen viele Angebote ausfallen. Darunter leiden besonders Eltern mit sehr kleinen Kindern, denn es fehlt ihnen der Austausch und die Begegnung.

KiwiBI-Treffs sind Orte, an denen sich Eltern kennenlernen, über alltägliche Herausforderungen sprechen und Freude miteinander teilen. Damit Eltern sich auch in Zeiten der Pandemie unterstützen können, werden die KiwiBI-Treffs ab sofort als Video-Konferenzen angeboten.

Das Projekt wurde heute erfolgreich gestartet ist mit zunächst drei wöchentlichen Treffs geplant:

Dienstag, 10-11 Uhr, Bielefeld Nord (Jöllenbeck, Dornberg, Schildesche, Brake)

Mittwoch, 16-17 Uhr, Bielefeld Mitte-Ost (Heepen, Mitte, Stieghorst, Sieker, Gadderbaum)

Donnerstag, 10-11 Uhr, Bielefeld Süd (Brackwede, Quelle, Sennestadt, Senne, Ubbedissen, Ummeln)

Um mitzumachen brauchen Eltern lediglich einen Link zu der Videoplattform „Jitsi“, die über den Server der AWO OWL läuft, ein mobiles Endgerät (Computer mit Webcam, Tablet oder Smartphone) und eine stabile Internetverbindung. Der Link zu den Treffs kann einfach per Email an info@kiwibi.de erfragt werden.

Ohne Anmeldung können die Eltern dann zu den genannten Zeiten auf den digitalen Raum zugreifen und sich ohne Zwang miteinander austauschen. Begleitet werden die Video-Treffs, wie auch die persönlichen Treffs, von den freiwilligen Treffbegleitungen, die den Eltern den Raum öffnen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Eltern können so andere Eltern in Ihrer Nähe kennen lernen, die sie dann vielleicht auch irgendwann persönlich bei den KiwiBI-Treffs sehen können.