AWO OWL

„Jede Stimme zählt!“

Auf dem Foto (von links unten beginnend): Rieke Leniger (Vorstandsvorsitzende), Thariq Ziyad, Florian Rolle (Revisor), Fabian Güthoff (Beisitzer), Ahmed Aref (Beisitzer), Gina Vieneke (stellvertretende Vorsitzende), Beshr Alakkad. Nicht im Bild: Mohammed Zergoun (Beisitzer).

Der Kreis Paderborn darf sich über eine neue Gruppe junger Menschen freuen, die von nun an das Leben vor Ort aktiv mitgestalten wollen. Am Sonntag, dem 24.November 2019, genau um 11:23 Uhr, wurde das Kreisjugendwerk der AWO Paderborn gegründet.

Das Credo „Jede Stimme zählt!“ nehmen die jungen Vorstandsmitglieder um die frisch gewählte Vorsitzende Rieke Leniger ernst. Kindern und Jugendlichen Spaß an Politik und politischen Themen alltagsnah zu vermitteln, ist eines ihrer Ziele. Im Rahmen ihres Engagements möchten sie Angebote schaffen, die eine junge Zielgruppe motiviert, laut für die eigenen Interessen zu werden, sich einzumischen und gemeinsam aktiv zu werden.

Hierfür haben sie schon viele Ideen gesammelt, in welche Richtung es inhaltlich gehen soll. Eines der Schwerpunktthemen wird die Anti-Diskriminierungsarbeit sein. Neben der Auseinandersetzung mit verschiedenen Formen von Diskriminierung wird auch die Sensibilisierung gegenüber Queer- und Gender-Themen eine Rolle spielen. Gerade in Hinblick auf Letztgenannte gebe es im Raum Paderborn noch viel Nachholbedarf, so Florian Rolle, Vorstandsmitglied.

Mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit möchte die Gruppe einen aktiven Beitrag zu der Frage leisten, wie in und um Paderborn ein positives Zusammenleben aller Menschen gestaltet werden kann. Doch auch die internationale Ebene hat die Gruppe im Blick. So sind einige der Vorstandsmitglieder schon aktiv im Bereich internationaler Jugendaustauschprojekte und möchten auch dieses Thema weitertragen.

Das Kreisjugendwerk der AWO Paderborn ist offen für junge Menschen, die Lust haben, gemeinsam mit anderen an Ideen zu tüfteln und diese umzusetzen. Wer Interesse hat, die Gruppe näher kennenzulernen, kann sich gerne an das Büro des Bezirksjugendwerks der AWO OWL melden. Telefonisch unter 0521 9216474 oder per E-Mail an: anna-lena.friebe@awo-owl.de 

Weitere Informationen zum Jugendwerk allgemein sind auch auf der Homepage des Bezirksjugendwerks OWL zu finden: www.jugendwerk-owl.de