AWO OWL

„Gütersloh für alle!“ 2.0

Eigentlich sollten im März die diesjährigen Gütersloher Aktionswochen gegen Rassismus stattfinden. Corona verhinderte dies. Die gute Nachricht: Viele Veranstaltungen werden vom 26.10. bis zum 08.11.2020 nachgeholt. „Gütersloh für alle!“ 2.0. Eintritt frei!

Workshops, Fachvorträge sowie Kunst- und Kulturangebote sind im Programm zu finden. Hier ein Auszug: Gestartet wird am 26. Oktober um 16:30 Uhr mit der Veranstaltung „Rassismus – Was ist das überhaupt?“ im AWO-Haus an der Königstr. 52. Den Film „Ich gehe immer leise“ zeigt die Weberei am 28. Oktober um 19 Uhr. In der Martin-Luther-Kirche findet am 1. November um 18 Uhr ein Gottesdienst mit dem Motto „Fürchte dich nicht“ statt. Die Seenotrettung hautnah dokumentiert gibt es am 4. November um 18 Uhr im Reinhard-Mohn-Berufskolleg. Wie wir Rechtsextremismus im Netz entgegentreten können, wird am 6. November um 19 Uhr vorgestellt (Ort steht noch nicht fest). Antifaschistische Stadtrundgänge gibt es am 27. Oktober / 17 Uhr und am 3. November / 17 Uhr. Einen „Nachschlag“ gibt es im Bambi-Kino in der Bogenstraße 3 am 19. November um 19:30 Uhr mit dem Dokumentarfilm „WOMAN – 2000 Frauen. 50 Länder. 1 Stimme“. Das vollständige Programm ist online unter www.awo-fachdienste-migration.de/aktionen  zu finden.

An den Aktionswochen beteiligt sind der AK Asyl, die Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten im Kreis Gütersloh, der AWO-Kreisverband Gütersloh, die AWO OWL, das Bündnis 90/Die GRÜNEN, die LINKEN Kreisverband Gütersloh, das Islamische Zentrum Gütersloh, die JUSOS Kreis Gütersloh, die Kriminalprävention im Kreis Gütersloh, die SJD – Die Falken Gütersloh, die Stadt Gütersloh, die Weberei sowie das Welthaus Bielefeld.

AWO-Integrationsagentur und AWO-Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit koordinieren die Aktionswochen in Gütersloh. Für Rückfragen stehen Thomas Hellmund (Tel. 05241 40338–16) und Sophie Brzezinski (Tel. 05241 40338 – 18) zur Verfügung.