AWO OWL

Europatag am RRB in Bielefeld: Es gibt noch viel zu tun!

Das Rudolf-Rempel-Berufskolleg (RRB) in Bielefeld-Brackwede ist eine Europaschule. Logisch, dass der Europatag besonders begangen wird.

Eigentlich auf den 5. Mai, also Samstag, datiert, wurde der heutige Montag zum Veranstaltungstag. Rund 150 Auszubildende und angehende Abiturient*innen hörten zunächst ein Impulsreferat von Thorsten Klute, Vorstandsmitglied der AWO Ostwestfalen-Lippe. Sein Thema „Sozialstaatlichkeit in Europa“.

Wirkliche Freizügigkeit in der Europäischen Union kann es für Thorsten Klute nur mit sozialen Mindeststandards geben. Davon ist die EU noch weit entfernt, so das AWO-Vorstandsmitglied. Auch in der anschließenden Fragerunde mit einzelnen Auszubildenden wurde deutlich, dass Europa immer noch vor allem ein Wirtschaftsraum und weniger eine soziale Gemeinschaft ist.

Ausbildung, Arbeit, Teilhabe, Einkommen und Gesundheit sind von Portugal bis Polen, von Rumänien bis Finnland sehr unterschiedlich zugänglich. Thorsten Klute sprach sich dafür aus, dass Europa sich nicht nur über die Wirtschaft, sondern auch über das Soziale verstehe. In Workshops und einer Schlussrunde wurden am Nachmittag die Informationen vertieft.

Weitere Infos: www.rudolf-rempel-berufskolleg.de