AWO OWL

Engagiert und gemeinsam gegen Diskriminierung

Iris Wolter, Thorsten Klute und Sophie Brzezinski (v.l.n.r.) stellten das Praxishandbuch vor.

Die AWO OWL hat ein kostenloses Praxishandbuch zu den Formen und Ursachen von Diskriminierung und wie sie beseitigt werden kann herausgegeben.

Diskriminierung findet im Alltag in vielen Situationen statt und sie (be-)trifft uns alle. Die AWO-Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit in OWL mit Sitz in Gütersloh hält engagiert dagegen. Die Mitarbeiterin Sophie Brzezinski informiert und berät Unternehmen, Behörden und interessierte Einzelpersonen zum Thema.

Zur Unterstützung Betroffener und zur Sensibilisierung aller hat die vom Land NRW geförderte Beratungsstelle jetzt ein kostenloses Praxishandbuch mit Informationen und Tipps sowie einem Einleger mit hilfreichen Adressen herausgegeben.

Iris Wolter (Leiterin Fachdienste Migration und Integration), Thorsten Klute (Vorstand AWO OWL) und die Autorin Sophie Brzezinski (v.l.n.r.) stellten es jetzt der Öffentlichkeit vor. Was ist Diskriminierung? Welche Formen gibt es? Wie kann eingeschritten werden? Wer hilft in OWL? - sind Fragen, die beantwortet werden.

Weitere Infos: Tel. 05241 4033818 / sophie.brzezinski@awo-owl.de