AWO OWL

Elke Prescher in den Ruhestand verabschiedet

Dr. Petra Rixgens und Klaus Dannhaus vom Vorstand verabschiedeten Elke Prescher (Mitte) in den Ruhestand. (Foto: Rudi Rudolph)

Etwas mehr als 28 Jahre lang war Elke Prescher Pflegedienstleiterin des AWO-Seniorenzentrum Friedrich-Winter-Haus in Extertal-Bösingfeld. Mit einer Feier wurde sie jetzt in den Ruhestand verabschiedet.

Das Altwerden in unserer Gesellschaft hat sich verändert. Das Pflegeversicherungsgesetz wurde eingeführt. Die Pflege des Menschen hat sich fachlich, organisatorisch und technisch gewandelt. „Elke Prescher,“ so AWO-Vorstandsvorsitzender Klaus Dannhaus in seiner Ansprache, „hat diese Entwicklungen nicht nur miterlebt. Sie hat sie umgesetzt und mitgestaltet. Gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen hat sie das Leben, Wohnen und Arbeiten im Friedrich-Winter-Haus von Beginn an entscheidend mitgeprägt.“ Immer besonnen und sehr professionell hat Elke Prescher auch nach Ansicht der Kolleginnen und Kollegen ihre Aufgaben bewältigt. Eine fundierte Krankenpflegeausbildung und die langjährige Arbeit in diesem Bereich haben dies ohne Zweifel gefördert. 1974 wurde Frau Prescher zur Krankenpflegehelferin ausgebildet. Daran schloss sich bis 1977 eine Ausbildung zur examinierten Krankenschwester an. In der Uni-Klinik Göttingen hat sie danach bis 1980 in der Kinder- und Jugendpsychiatrie gearbeitet. Nach einer „Familienphase“ war sie dann von 1984 bis 1990 in einer Sozialstation des DRK in Hameln/Pyrmont aktiv. Seit dem 1. Juli 1990 ist Frau Prescher bei der AWO im Friedrich-Winter-Haus als Pflegedienstleiterin tätig. Klaus Dannhaus. „Klare Kante war ihr Ding. Freundlich und zugewandt, aber zielgerichtet und bestimmt.“ Neben der beruflichen Tätigkeit und ihrer Familie sind Blumen und Pflanzen ihr Hobby. Der Garten und die Arbeit darin sind ihr wichtig. Jetzt hat sie die Zeit, sich mehr den Blumen zuzuwenden. Geplant ist auch eine Reise auf die Blumeninsel Madeira. Die AWO OWL dankt Elke Prescher für ihre langjährige Mitarbeit und wünscht alles Gute für den verdienten Ruhestand. Die Nachfolge von Frau Prescher als Pflegedienstleitung hat Kerstin Göhmann übernommen.