AWO OWL

Eine starke AWO-Frau: Frieda Nadig (1897-1970)

Vor 70 Jahren, am 23. Mai 1949, trat das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland in Kraft. Bis heute hat es Bestand. 61 Männer und vier Frauen haben es im Parlamentarischen Rat erarbeitet. Eine der „Mütter des Grundgesetzes“ war die Herforderin Frieda Nadig, Geschäftsführerin der AWO OWL von 1946 bis 1966.

Zur Erinnerung an die starke AWO-Frau haben die Stadt Herford und die AWO jetzt an 19 Standorten in Herford Großplakate kleben lassen (Foto). Neu sind auch die Infos und ein Kurzfilm auf der Website der Stadt Herford (www.herford.de/nadig). Bereits buchbar ist ein Stadtspaziergang zur Person. Eine Ausstellung über Frieda Nadig verleiht die AWO OWL (Tel. 0521 9216-111). Geplant ist auch eine Namensgebung für das AWO-Berufskolleg Herford im Herbst.