AWO OWL

Bürgermeisterin Sarah Süß zum bundesweiten Vorlesetag in der AWO-Kita Amshausen

Im Eingangsbereich der AWO-Kita Amshausen wurde es am Nachmittag des 17. November sehr gemütlich. Eine große „Liegewiese“ aus Polstern und Kissen war ausgebreitet und Sternenleuchten verbreiteten heimeliges Licht. Die Kinder der blauen und grünen Gruppe machten es sich bequem, um einem besonderen Gast bei Vorlesen zu lauschen.

Bürgermeisterin Sarah Süß war der Einladung von Kita-Leiterin Madleen Wittler gefolgt und las den Kindern Geschichten vom „kleinen Wir“ vor, das erlebt, was es bedeutet, Teil einer Gemeinschaft zu sein.

Frau Süß nutzte die Gelegenheit die Einrichtung kennenzulernen und zeigte sich erleichtert, dass der Kita-Betrieb hier trotz des Eigenverwaltungsverfahrens der AWO uneingeschränkt weitergeht.

Das Vorlesen ist ein wichtiger Baustein für die sprachliche und emotionale Entwicklung der Kinder und fester Bestandteil der täglichen pädagogischen Arbeit in der Einrichtung. "Wir sind sehr froh zusätzlich auch noch eine ehrenamtliche Lese-Patin zu haben, die den Kindern wöchentlich vorliest“, so Einrichtungsleitung Madleen Wittler.

Neben Frau Süß und der Lese-Patin haben am Tag des Vorlesens auch noch einige Eltern und die Küchen-Crew der Kita vorgelesen. Alle Beteiligten hatten dabei viel Freude.