AWO OWL

Büchertauschaktion kam super an

Auch Thomas Seim, Vorsitzender des Fördervereins der AWO-Freiwilligenakademie, und Gabi Stillger, Geschäftsführerin der AWO-Einrichtung, suchten während der Büchertauschaktion nach interessantem Lesestoff.

Viele "Leseratten" kamen am vergangenen Sonntag auf den Klosterplatz in Bielefeld. Sie folgten dem Aufruf der Aktion „Bielefelds Bunter Tisch“ und tauschten bei bestem Wetter alte Bücher gegen neuen Lesestoff.

Bereits zum 6. Mal haben der Förderverein der AWO-Freiwilligenakademie OWL, Radio Bielefeld und Neue Westfälischen zu einer gemeinsamen Aktion für Bielefelderinnen und Bielefelder eingeladen. Viele Bücher kamen diesmal zusammen. An den Ständen wurde rege diskutiert, welches Buch lesenswert ist und welches in die engere Auswahl kommt, mit nach Hause genommen zu werden.

Bei Kaffee, Kuchen und Sonnenschein konnte aber auch den Vorleserinnen und Vorlesern auf der Bühne gelauscht werden. So las Annika Pott von Radio Bielefeld aus den „Schildbürgergeschichten“ von Erich Kästner vor. Oberbürgermeister Pit Clausen hatte sich für Textpassagen aus dem „Zauberer von Oz“ entschieden. Für die kleinen Gäste gab es ein besonderes Programm. Das AWO-Jugendwerk OWL war mit verschiedenen Spiel- und Mitmachaktionen vor Ort.

Einhellige Meinung aller Beteiligten: Wieder war „Bielefelds Bunter Tisch“ ein voller Erfolg. Nach Tauschbörsen für Geflüchtete, einem öffentlichen Picknick, einem Konzert für Menschenrechte sowie einer Schulranzen- und Spielzeugbörse stand der Tauschgedanke diesmal wieder im Mittelpunkt. Viele Teilnehmende wünschten sich eine Fortsetzung. Mal sehen, welche Aktion 2020 umgesetzt wird.