AWO OWL

Abstand und Nähe

(v.l.n.r.) Doris Weißer (AWO-Thek) und Arno Reich-Siggemann (Kurator) laden künstlerisch aktive Menschen ein, sich an der virtuellen Ausstellung "Abstand und Nähe" zu beteiligen.

Die AWO im Kreis Gütersloh lädt künstlerisch aktive Menschen zur Beteiligung an ihrer nächsten virtuellen Kunstausstellung „ART in AWO“ zum Thema „Abstand und Nähe“ ein. Die Bewerbungsfrist läuft vom 1.11. bis zum 20.12.2020.

„ART in AWO“ ist eine virtuelle Ausstellungsreihe für künstlerisch ambitionierte Menschen. Laien und Profis sollen sich gleichermaßen angesprochen fühlen. In der Galerie unter www.art-in-awo.de haben Besucher*innen die Möglichkeit, sich zu bewegen, die Bilder in verschiedenen Räumen zu betrachten, oder auch eine geführte Tour mitzumachen.

Die AWO startet jetzt den ersten öffentlichen Aufruf zum Mitmachen unter dem Thema „Abstand und Nähe“. „Mitmachen können sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen wie Künstlergruppen, Seniorenkreise oder Schulklassen, die sich mit dem Thema künstlerisch auseinander setzen wollen. Das Projekt ist generationsübergreifend und an keine Altersgruppe gebunden“, erklärt Doris Weißer.

„Zugelassen sind alle zweidimensionalen Techniken: Malerei, Zeichnung, Druck, Collagen, auch digitale Techniken. Bei Fotoarbeiten sollte eine künstlerische Auseinandersetzung erkennbar sein“, so Arno Reich-Siggemann, Kurator der Ausstellung. Mehrteilige Arbeiten sind ebenfalls möglich.

Die Arbeiten sollen als digitale Fotografien per E-Mail mit folgenden Angaben eingereicht werden: Titel, Technik, Entstehungszeitraum und Größe sowie Name, Adresse und Alter der Künstler/in. Nach Absprache ist auch eine Einsendung per Post möglich.

Unter den Einsendungen wird mit der fachkundigen Begleitung des Künstlers Arno Reich-Siggemann eine Auswahl getroffen, die dem zur Verfügung stehenden Platz in der Galerie angemessen ist. Die beste Arbeit wird mit einem besonderen Platz in der Ausstellung prämiert.

„Das Projekt richtet sich in erster Linie an künstlerisch ambitionierte Menschen, die im Kreis Gütersloh leben. Wir möchten aber auch ein Kontingent an Arbeiten von außerhalb einbeziehen und deshalb ausdrücklich zu einer Bewerbung auffordern“, so das Ausstellungsteam der AWO-thek.

Die Bewerbungsfrist läuft vom 1. November bis 20. Dezember 2020. Die Ausstellung wird dann in der ersten Jahreshälfte des kommenden Jahres in der virtuellen Galerie www.art-in-awo.de zu sehen sein.

Weitere Informationen, Bewerbung und Kontakt: AWO-thek, Doris Weißer, Böhmerstraße 13, 33330 Gütersloh, Tel. 05241 903516, E-Mail: art-in-awo@awo-guetersloh.de; Web: www.art-in-awo.de